Quiz: Ist Ihr Geschäft ein Ziel für Betrug?


Quiz: Ist Ihr Geschäft ein Ziel für Betrug?

Einem Betrug zum Opfer zu fallen, ist vielleicht einfacher, als Sie in der heutigen Welt vermuten würden. Mit zunehmendem E-Commerce und M-Commerce nehmen betrügerische Transaktionen an Prävalenz und Schweregrad zu, sagte Kevin Lee, Vertrauens- und Sicherheitsarchitekt bei Sift Science.

"Wir sind es gewohnt, Geschichten über Hacker auf Regierungsseiten zu hören und hochkarätige Einzelhändler, aber diese Kriminellen diskriminieren nicht mehr ", sagte er. "Letztes Jahr haben Betrüger alle Arten von Unternehmen und Organisationen ins Visier genommen. Ende des Jahres kamen Unternehmen und Verbraucher zu der erschreckenden Erkenntnis, dass niemand in Sicherheit ist."

Laut Lee ist Mobile die neue Grenze, mit Betrügern, die Klick-Spam, falsche Installationen und betrügerische Klicks verwenden. Sie täuschen sogar Nutzer mit gefälschten Bezahl-Apps und Online-Anzeigen.

Aufgrund der Art dieser bösartigen Handlungen kann ein Klick schädlich sein. Der beste Weg, das Problem zu lösen, besteht darin, die Handlung zu verhindern und die Bedrohung zu erkennen, bevor es zu spät ist. Bewerten Sie das Risiko Ihres Unternehmens, indem Sie diese fünf Ja- oder Nein-Fragen beantworten.

Betrügerische Rückbuchungen treten auf, wenn ein Käufer ein Produkt oder eine Dienstleistung bezahlt, die Transaktion anficht und finanziell erstattet wird. Oft geschieht dies unabsichtlich, auch bekannt als "freundlicher Betrug", wobei ein Käufer vergisst, dass er einen Kauf getätigt hat oder die Bedingungen nicht vollständig gelesen hat. Aber viele Betrüger ziehen das durch, ohne erwischt zu werden.

Lee bemerkte, dass, wenn Rückbuchungsraten monatelang über einem Prozent der gesamten Transaktionen bleiben, etwas wahrscheinlich falsch ist und sofortige Maßnahmen erfordert.

Sie können zwar nicht jeden einzelnen Ihrer Kunden persönlich im Auge behalten, aber Sie können in Technologien zum maschinellen Lernen investieren, die Daten sammeln und seltsame Aktivitäten aufgreifen.

"Jedes Mal, wenn ein Kunde Ihre Website besucht, hinterlassen sie eine Spur von Hinweisen darüber, wer sie sind", sagte Lee. "Dieses Kundenverhalten kann analysiert und genutzt werden, um verschiedene Betrugswahrscheinlichkeiten zu erzeugen."

Laut Lee sollten Sie es vermeiden, Schecks zu schreiben oder einem Kunden Barrückzahlungen zu gewähren. Es ist einfach für Betrüger, eine Art von Rückerstattung anzufordern und später eine Rückbuchung für dieselbe Transaktion auszugeben. Wenn Sie sie jedoch auf ihre Originalkarte zurückzahlen, haben Sie einen Nachweis über die Rückerstattung, und Sie laufen nicht Gefahr, zu zwei Takten zu kommen.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung verhindert, dass Benutzer auf bestimmte Konten zugreifen oder bestimmte Einkäufe tätigen, ohne Informationen zu liefern, die sie nur wissen, wie ein Passwort oder eine Antwort auf eine Sicherheitsfrage .

"Falsche Konten mit gestohlenen Kreditkarten werden weiterhin ein Problem sein", sagte Lee. "Da Betrugsregelungen jedoch immer weiter voranschreiten, werden diese Konten immer mehr legitim erscheinen, so dass es schwieriger wird, sie zu stoppen."

Durch die Anforderung zusätzlicher Informationen können Unternehmen potenzielle Betrüger ausmerzen.

Dies ist eine einfache vorbeugende Methode, die nicht unbemerkt bleiben darf. Wenn Sie ein ausstehendes Update haben, legen Sie es nicht ab - es ist aus einem bestimmten Grund verfügbar.

Jede Frage, die mit "Ja" beantwortet wird, bringt Ihnen einen Punkt. Zählen Sie Ihre Punktzahl von fünf, um das Risiko Ihres Unternehmens zu berechnen. Je niedriger der Wert, desto höher das Risiko. Ärgern Sie sich nicht, wenn Sie nicht vier oder fünf verdienen - wenn Sie diese einfachen Taktiken anwenden, werden Sie die Sicherheitsrisiken Ihres Unternehmens in Zukunft verbessern.


Ablehnung ablehnen: Ein Smart-Vorschlag brachte mich in ein Accelerator-Programm

Ablehnung ablehnen: Ein Smart-Vorschlag brachte mich in ein Accelerator-Programm

Von einem der besten Hardwarebeschleuniger-Programme des Landes abgelehnt zu werden, brachte mich dazu. Lassen Sie es mich erklären. Ich hatte Switcheroo eine Weile konzipiert und angefangen Vollzeit vor einem Jahr am Projekt arbeiten. Switcheroo ist eine einfache Plug-and-Play-Lösung, um zu konfigurieren, welche Lichter in einem Haus mit den vorhandenen Switches ohne WiFi oder Bluetooth-Pairing und ohne die Notwendigkeit einer App einschalten.

(Geschäft)

8 Fun-Unternehmen gestartet Nur für Kinder

8 Fun-Unternehmen gestartet Nur für Kinder

Eltern wissen, wie schwer es ist, Kinder zu unterhalten und gesund zu halten. Besonders in den digitalen Tagen des Internetsurfens und der Videospiele kann es schwierig sein, Kinder dazu zu bringen, die Welt zu betreten. Die guten Nachrichten sind vom Kochunterricht bis zu wissenschaftlichen Expeditionen, es gibt viele Unternehmen, die etwas bieten an Kinder aller Interessen.

(Geschäft)