Willst du bessere Mitarbeiter-Chef-Beziehungen? Kommunikations- und Erkennungshilfe


Willst du bessere Mitarbeiter-Chef-Beziehungen? Kommunikations- und Erkennungshilfe

In den Beziehungen zu ihren Vorgesetzten halten die meisten Mitarbeiter sie streng professionell, neu Forschungsergebnisse.

Eine Studie des Personalberatungsunternehmens Accountemps ergab, dass 61 Prozent der Arbeitnehmer sagten, sie würden zwar gut mit ihren Vorgesetzten umgehen und gegenseitigen Respekt haben, aber sie würden sich nicht als Freunde außerhalb des Büros betrachten. Nur 23 Prozent der befragten Arbeiter gaben an, mit ihren Managern befreundet zu sein.

Eine kleine Gruppe von Arbeitern sagte, dass sie nicht nur keine Freunde sind, sondern dass sie kaum eine Verbindung zu ihren Vorgesetzten haben. Die Studie ergab, dass 13 Prozent ihre Beziehungen als distanziert beschrieben, 3 Prozent sagten, sie hätten überhaupt keine Beziehung.

"Die Beziehung zwischen Mitarbeitern und Führungskräften ist eine Zweibahnstraße, und beide Parteien spielen eine Rolle in der Dynamik" Bill Driscoll, Distriktspräsident von Accountemps, sagte in einer Erklärung. "Die besten Beziehungen bauen auf einer starken Kommunikation auf, die mit gegenseitigem Vertrauen und Respekt verbunden ist."

Insgesamt gaben 64 Prozent der befragten Mitarbeiter an, dass sie im Allgemeinen mit ihren aktuellen Vorgesetzten zufrieden sind. Nur 8 Prozent der Befragten gaben an, dass sie mit der Person, für die sie arbeiten, völlig unzufrieden sind.

Trotz der guten Stimmung, die die meisten Arbeitnehmer gegenüber ihren Vorgesetzten haben, könnten Manager diese Beziehungen noch weiter verbessern, sagten Befragte. Insbesondere gaben 37 Prozent der Mitarbeiter an, dass sie eine bessere Kommunikation von ihren Vorgesetzten wünschen. 31 Prozent gaben an, dass ihre Vorgesetzten sie für ihre Bemühungen besser erkennen sollten. Andere Bereiche würden gerne sehen, dass ihre Vorgesetzten daran arbeiten, den Arbeitern in ihren Karrieren zu helfen, zuzuhören, sich in schwierigen Situationen für sie einzusetzen und die Work-Life-Balance zu fördern, wie die Forschung zeigt.

Die Studie hat herausgefunden, dass die meisten Arbeitnehmer es erkennen Wie schwer ist es, die Verantwortung zu tragen, und ich möchte lieber nicht mit diesem Stress und den zusätzlichen Verantwortlichkeiten umgehen. Fast 70 Prozent der befragten Mitarbeiter gaben an, dass sie die Jobs ihrer Chefs nicht anstreben.

"Manager können manchmal einen schlechten Ruf bekommen, aber in Wirklichkeit verstehen die meisten Fachleute, dass der Job schwierig und komplex ist und nicht für jeden sein kann ", Sagte Driscoll. "Die Herausforderung für viele Chefs besteht heute nicht nur darin, einen Nachfolger zu finden, sondern auch diesen zu überzeugen."

Accounemps bot sowohl Chefs als auch Mitarbeitern mehrere Tipps zur Stärkung ihrer Beziehungen:

Kommunikation

  • Manager: Setzen Sie klare Erwartungen an die Mitarbeiter und schaffen Sie ein Umfeld, in dem sie sich mit Fragen und Anliegen an Sie wenden können. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sie ein guter Zuhörer sein müssen, um ein guter Kommunikator zu sein.
  • Mitarbeiter: Fragen Sie Ihren Chef, ob Sie nicht wissen, was er von Ihnen erwartet, und seien Sie offen für konstruktives Feedback . Nutzen Sie auch alle beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten, die Ihre kommunikativen Fähigkeiten verbessern können.

Karriereplanung

  • Manager: Nehmen Sie sich Zeit, um für jeden Ihrer Mitarbeiter einen Karrierewegplan zu erstellen. Gehen Sie mit ihnen über den Plan und markieren Sie bestimmte Meilensteine, die Sie erreichen müssen, um auf der gewünschten Spur zu bleiben. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter wissen, wie Sie und das Unternehmen ihnen helfen, diese Meilensteine ​​zu erreichen.
  • Mitarbeiter: Haben Sie keine Angst davor, mit Ihrem Chef Karrieregespräche zu führen. Finden Sie heraus, wo Sie sich verbessern müssen, um Ihre Ziele zu erreichen.

Anerkennung

  • Manager: Damit Ihre Mitarbeiter glücklich und eifrig bei Ihrer Organisation bleiben, müssen Sie sich für eine gute Arbeit bedanken. Lass sie nicht nur wissen, wie glücklich du mit ihrer Leistung bist; Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Leistungen auch dem Rest Ihres Teams bekannt geben.
  • Mitarbeiter: Halten Sie Ihren Vorgesetzten über alle Arbeiten, die Sie tun, und darüber, was Sie erreicht haben, auf dem Laufenden. Warten Sie nicht nur auf Lob, um Ihren Weg zu finden. Kompliment anderen, wenn Sie sehen, dass sie einen guten Job machen.

Work-Life-Balance

  • Manager: Sehen Sie, welche Arten flexibler Disposition Sie Ihren Mitarbeitern anbieten können. Prüfen Sie außerdem, ob es Vor-Ort-Vergünstigungen wie Fitnessstudios und kostenlose Mahlzeiten gibt, die den Mitarbeitern helfen, die angestrebte Work-Life-Balance zu erreichen.
  • Mitarbeiter: Zögern Sie nicht, Ihrem Chef zu sagen, wann Sie sich fühlen überarbeitet. Viele Manager werden Wege finden, um ein wenig von Ihrem Teller zu nehmen.

Die Studie basiert auf Umfragen von mehr als 1.000 US-amerikanischen Arbeitnehmern über 18 Jahren.


Etsy Open Call verbindet Großhändler mit großen Einzelhändlern

Etsy Open Call verbindet Großhändler mit großen Einzelhändlern

Möchten Sie Ihre Produkte bei Nordstrom und anderen großen Einzelhändlern verkaufen? Wenn Sie ein Etsy-Großhandelsdesigner sind, können Sie mit dem neuen Programm der Website einen Schritt näher kommen. Etsy hat den Etsy-Großhandels-Open-Call gestartet, um Etsy-Großhandelsdesignern zu helfen, Einzelhandelsgeschäfte in großen Geschäften zu landen.

(Führung)

10 Jobs Arbeitgeber können nicht füllen

10 Jobs Arbeitgeber können nicht füllen

Das Geheimnis der großen Wissenslücken geht weiter. Trotz Millionen von Arbeitern, die immer noch nach Arbeit suchen, gibt es eine Vielzahl von Positionen, die Arbeitgeber anscheinend nicht ausfüllen können, heißt es in einer neuen Studie. Eine Studie von CareerBuilder ergab, dass mehr als ein Drittel der Einstellungsmanager derzeit Positionen haben blieb für mindestens 12 Wochen offen.

(Führung)