4 Trends, die unsere Arbeitsweise verändern werden


4 Trends, die unsere Arbeitsweise verändern werden

Wie viele Berufstätige wissen, hat die Art und Weise, wie Menschen miteinander kommunizieren und ihren täglichen Job machen, in den letzten Jahren eine dramatische Wendung genommen. Die Einführung und Entwicklung von mobilen Technologien, drahtlosem Internet und Cloud-Software hat eine Belegschaft hervorgebracht, die Aufgaben von jedem Ort und zu jeder Zeit von jedem Gerät aus erledigen kann. Angesichts dieser rasanten technologischen Fortschritte fragen sich viele Arbeiter und Wirtschaftsführer: Wohin gehen wir von hier?

Am 16. Juni veranstaltete Microsoft eine interaktive Podiumsdiskussion mit dem Titel "Future of Work" in seinem Büro in New York City. Bryan Goode, Microsofts Senior Director für Produktmarketing für Enterprise Social, erleichterte das Gespräch zwischen den sieben Rednern, deren Unternehmen an der Spitze des neuen amerikanischen Arbeitsplatzes stehen.

Basierend auf ihren eigenen internen Operationen und Erfahrungen identifizierten die Redner vier Hauptfächer Bereiche, von denen sie glauben, dass sie den Status quo für die Art und Weise, wie Menschen arbeiten, verändern werden. Während einige dieser Trends bereits Einzug in moderne Arbeitsplätze gehalten haben, kam das Panel überein, dass ihre volle Wirkung in den nächsten drei bis fünf Jahren erreicht werden wird.

Informationsüberflutung

Die Arbeitnehmer von heute werden jeden Tag mit mehr Informationen überflutet als sie weiß was zu tun ist. Unternehmen wissen, dass die Analyse der richtigen Daten der Schlüssel ist, um ihre Macht zu nutzen, aber es ist oft schwierig, mit den Ressourcen zu beginnen. David Peterson, Enterprise Collaboration Manager bei Fahrradhersteller Trek, glaubt, dass die Antwort darin liegt, die Abteilungssilos zu verlassen, die oft in Organisationen existieren.

"[Unternehmen brauchen] interne Zusammenarbeit zwischen Abteilungen", sagte Peterson. "Es geht um den Marketing-Mitarbeiter, der der Entwicklungsabteilung helfen kann, oder den Verkäufer, der dem Vermarkter helfen kann."

"Effektive Zusammenarbeit bedeutet, dass Fremde zusammenarbeiten", fügt Alan Lepofsky, Analyst für Collaboration-Software bei Constellation Research, hinzu. "Die größte Veränderung ist, dass wir von überall aus Antworten bekommen."

Interne Vernetzung

Im Zusammenhang mit der zunehmenden Zusammenarbeit ist die Entwicklung günstiger interner Unternehmensbeziehungen durch Technologie. Die Förderung dieser Beziehungen wird ein Netzwerksystem schaffen, aus dem das Unternehmen das Echtzeit-Feedback und die für eine effektive strategische Planung notwendigen Einsichten ziehen kann.

Während einige Unternehmen arbeitsfreie Gespräche über Arbeitsplatztechnologien wie Chat-Dienste und Message Boards abschwächen, werden sie es werden Zunehmend wichtig ist es, Freundschaften über soziale Netzwerke und interne Kommunikationsmittel zu ermöglichen.

"Menschen teilen [Informationen und Ideen], weil sie die Menschen mögen, mit denen sie teilen", sagte Charlene Li, Gründerin des Forschungs- und Beratungsunternehmens Altimeter Group und Autor von "Open Leadership" (Jossey-Bass, 2010). "Sie müssen Beziehungen haben."

Grace Chanpong, Managerin für Kommunikation und Technologie bei Jamba Juice, sagte, dass internes Feedback besonders hilfreich für ihre Firma war Machen Sie Ihre Prozesse und Abläufe effizienter.

"Wir sammeln Feedback von Jamba Juice Stores vor Ort", sagte Chanpong. "Wir stellen Fragen und nutzen das Wissen aus dem Franchise-System, um uns zu verbessern."

Standortunabhängigkeit

In vielen Büros, in denen sich Arbeiter für Fernarbeit oder flexibles Arbeiten entscheiden, gehören Kabinen und Festnetze der Vergangenheit an Standorte. In einer Zeit, in der die Schreibtische im Hauptquartier tagsüber häufig leer sind, macht es keinen Sinn mehr, traditionelle Büroräume zu bauen und zu entwerfen.

"Vor zwanzig Jahren bautest du ein Büro für die Anzahl deiner Leute ", sagte Ryan Anderson, Direktor für Zukunftstechnologien bei Bürolösungen Herman Miller. "Sie haben den Return on Investment gekannt, weil die Leute ins Büro kommen mussten. Jetzt machen die Leute nicht ihre ganze Arbeit am Schreibtisch."

Anderson merkte an, dass die Unternehmen in Bezug auf die Bürostrukturen eher in mobile Bereiche wechseln, die sich auf Arbeitsmodi wie Chatten oder Erstellen konzentrieren und nicht auf einzelne Workstations. Während die physische Umgebung eines Arbeitsbereichs immer noch wichtig ist, müssen Unternehmen Prioritäten setzen und bestimmen, welche Infrastruktur sie für direkte und digitale Interaktionen benötigen.

Verteilte Belegschaft

Der Anstieg der Anzahl der mobilen Mitarbeiter bedeutet auch, dass viele Mitarbeiter innerhalb desselben Unternehmens auf verschiedene geografische Standorte verteilt sind. Die Herausforderung in den kommenden Jahren wird darin bestehen, den besten Weg zu finden, Arbeit effizient und gut zu erledigen, wo immer sich Mitarbeiter befinden.

"Unternehmen werden mobile Plattformen benötigen, insbesondere für Reisende und [Angestellte], die von zu Hause aus arbeiten." "Andrea Diudara, Vizepräsidentin für Informationstechnologie beim Automobiltechnologielieferanten Delphi." Die kulturelle Norm "Ich muss an meinem Schreibtisch sein" beginnt zu brechen. Es geht nicht um Schreibtisch, sondern um Ergebnisse. Jüngere Arbeiter sind mit dieser Art von Arbeitsumgebung vertraut und erwarten diese. "

Da diese Art von verteilter Arbeitsumgebung alltäglicher wird, muss eine nachfolgende Verschiebung der Führungsmentalität stattfinden, damit die Mitarbeiter wirklich erfolgreich sind.

" Die konsistenten 40- Stundenarbeitswoche funktioniert für niemanden mehr ", sagte Adam Pisoni, Mitbegründer des Enterprise Social Network Yammer. "Es muss Vertrauen geben, dass der Chef sagt:" Ich muss Ihre Lochkarte nicht sehen. "

Obwohl dies für einige Führungskräfte, die aus einem strukturierteren beruflichen Hintergrund kommen, schwierig sein kann, glaubt Anderson es wird letztendlich zu produktiveren, innovativeren Arbeitskräften führen:

"Verteilte Arbeit wird der größte Katalysator sein, um Barrieren abzubauen und von der Informationswelt in die Welt der Ideen zu wechseln."

Ursprünglich veröffentlicht am Business News Täglich .


3 Subtile Dinge Erfolgreiche Arbeitssuchende tun richtig

3 Subtile Dinge Erfolgreiche Arbeitssuchende tun richtig

Wenn Sie sich jemals auf Jobs online beworben haben, haben Sie wahrscheinlich die Frustration erlebt, Lebenslauf nach dem Lebenslauf zu senden, nur um nie von irgendwelchen Arbeitgebern zurück zu hören . Andere Stellensuchende, die Sie kennen, können einen einzigen Antrag stellen und fast sofort einen Anruf über ein Interview erhalten.

(Werdegang)

Humbblagging? Haben Sie keine Angst, Ihre Erfolge zu teilen

Humbblagging? Haben Sie keine Angst, Ihre Erfolge zu teilen

Prahlen über Ihren Arbeitserfolg kann manchmal als unhöflich oder arrogant ablaufen, aber wenn es richtig gemacht wird, kann das Feiern Ihres beruflichen Erfolgs Sie in ein positives Licht setzen. Laut der neuesten @Work-Studie von LinkedIn stimmen 86 Prozent der Einstellungsentscheider zu, dass es für die Kandidaten wichtig ist, ihre Leistungen klar kommunizieren zu können.

(Werdegang)