So verwenden Sie Ihren Laptop als Desktop-Computer


So verwenden Sie Ihren Laptop als Desktop-Computer

Ein Laptop ist der ideale Begleiter für mobile Mitarbeiter. Aber wenn Sie wieder im Büro sind, kann das richtige Desktop-Zubehör die Arbeit an Ihrem Laptop wesentlich komfortabler machen - und Sie produktiver machen. Hier finden Sie alles, was Sie brauchen, um Ihren Laptop optimal zu nutzen, wenn Sie an Ihrem Schreibtisch sind.

Ein Laptop-Dock ist ein Muss für Pendler, die ihr Notebook nachts nach Hause bringen, da es sich anhängen und trennen lässt all Ihre Desktop-Zubehör mit einer Verbindung. Ohne ein Dock müssen Sie jeden Morgen Desktop, Tastatur, Monitor und andere Peripheriegeräte separat anschließen. Darüber hinaus fügen Docks Ports hinzu, die Sie auf Laptops immer finden, wie eine Ethernet-Buchse oder einen VGA-Video-Ausgang. Sie kommen in zwei Hauptvarianten: Snap-on und steckbar.

Snap-on : Snap-on-Docks sind wahrscheinlich die bequemste Option, da sie Sie Ihren Laptop verbinden können, nur indem Sie es niederlegen und verriegeln Eine Einschränkung besteht darin, dass Sie ein Snap-on-Dock nur dann aufheben können, wenn ein Modell für Ihren spezifischen Computer existiert. Große Hersteller wie Lenovo, Dell und HP bieten manchmal Snap-On-Docks für Business-Class-Systeme, die normalerweise einen speziellen Docking-Port auf einer Seite haben.

Steckbar : Steckbare Docks sind viel häufiger. Sie verbinden sich mit Ihrem Laptop über ein Kabel, das an einen USB-Anschluss an der Seite Ihres Laptops angeschlossen wird. Sie sind fast so praktisch wie Schnapp-Docks, auch wenn das Einstecken eines Kabels jeden Morgen ein paar Minuten dauern kann. Der Vorteil ist, dass steckbare Docks mit praktisch jedem Laptop auf dem Markt funktionieren und die gleichen Vorteile und zusätzlichen Ports bieten.

Das Touchpad Ihres Laptops ist nicht ideal für Marathon-Arbeitssitzungen geeignet. Anstatt den ganzen Tag über Ihren Laptop zu hocken, müssen Sie lieber eine Desktop-Maus mitnehmen, mit der Sie den Cursor präziser und komfortabler steuern können. Aber nicht alle Mäuse sind gleich. Hier ein kurzer Überblick:

Kabelgebunden : Ihre typische Maus wird über ein USB-Kabel mit Ihrem Laptop verbunden. Dies ist die günstigste Option, aber der Draht kann bei der Arbeit stören und sich während der Fahrt in der Tasche verfangen.

Kabellos:

Kabellose Mäuse sind ideal für Pendler und Vielreisende, die Sie befreien sich mit verwickelten Schnüren zu beschäftigen. Viele kabellose Mäuse verbinden sich kabellos mit einem winzigen USB-Adapter mit Ihrem Laptop. Wenn Ihr Laptop die Bluetooth-Konnektivität unterstützt, können Sie eine Bluetooth-Maus aufnehmen, die Ihre USB-Anschlüsse frei hält und die Batterien nicht so schnell entleert.

Ergonomisch :

Eine ergonomische Maus kann Schmerzen lindern oder verhindern mit einer Form, die Ihre Hand und Ihr Handgelenk stützt. Ergonomische Mäuse sind etwas sperriger als der Durchschnitt, also sind sie eine gute Wahl für Arbeiter, die vorhaben, sie im Büro zu lassen.

Kabellos : Eine kabellose Tastatur gibt Ihnen ein Kabel weniger, um sich hinter Ihnen zu verfangen Schreibtisch. Es ist auch praktisch, wenn Sie sich gerne in Ihrem Schreibtischstuhl zurücklehnen und weiterhin mit Ihrer Tastatur auf Ihrem Schoß tippen. Die meisten Arbeiter brauchen jedoch keinen.

Mechanisch :

Während viele moderne Desktop-Tastaturen - insbesondere drahtlose Modelle - dünn und tragbar sind, bieten traditionelle mechanische Tastaturen immer noch das beste Tippgefühl. Mechanische Tastaturen unterscheiden sich von anderen Tastaturen durch eine tiefere Tastenbewegung mit guter taktiler Rückmeldung, dank physischer Schalter unter jeder Tastenkappe. Sie helfen auch, versehentliche Tastenbetätigungen zu vermeiden, die Tippfehler reduzieren können. Die meisten Office-Tastaturen sind von mechanischer Art, aber es lohnt sich, einen Schalter in Betracht zu ziehen, wenn das nicht stimmt.

Ergonomisch:

Wie bei Mäusen kann die Wahl der richtigen Tastatur den Unterschied zwischen komfortablem Arbeiten oder Schmerzen im Handgelenk und Finger bedeuten . Ergonomische Modelle bieten eine Vielzahl an zusätzlichen Designmerkmalen, von integrierten Handballenablagen bis hin zu geschwungenen Layouts, bei denen alle Schlüssel griffbereit sind, um Verletzungen durch wiederholte Belastungen zu vermeiden. Einige ergonomische Modelle sind teuer, aber es gibt viele gute, erschwingliche Optionen. Um eine Übersicht über die Modelle zu erhalten, die das beste Gleichgewicht ergeben, sehen Sie sich diese Liste auf einer unserer Schwesterseiten an, Tomꞌs Guide.

Wenn Sie Ihren Laptop an einen Desktop-Monitor anschließen, können Sie Ihre Produktivität steigern, da Sie viel mehr Platz zum Arbeiten haben. Sie können einen Monitor als Ersatz für das Display Ihres Laptops verwenden oder Ihren Laptop als Zweitanzeige einrichten. Hier sind fünf Dinge zu beachten:

Größe: Ein größerer Monitor kann das klaustrophobische Gefühl des Arbeitens auf einem kompakten Laptop-Bildschirm beseitigen. Da die meisten Laptops Displays zwischen 13 und 15 Zoll haben, ist ein Monitor von 19 bis 21 Zoll ein guter Sweet Spot für den durchschnittlichen Arbeiter. Aber die physische Größe des Bildschirms Ihres Monitors ist nicht die einzige Sache, die bestimmt, wie geräumig es sich anfühlt.

Auflösung: Bildschirmauflösung - die Dichte von Pixeln in der Anzeigetafel - ist wohl noch wichtiger als die Größe bei der Wahl eines Monitors . Ein hochauflösender Monitor fühlt sich viel geräumiger an und macht das Multitasking mit geteiltem Bildschirm komfortabler. Für einen großen Monitor sollten Sie eine Mindestauflösung von 1920 x 1080 Pixel (1080p) aufnehmen. Wenn Sie es sich leisten können, Feder für eine höhere Auflösung von 2560 x 1440 Pixel (QHD). Einige Super-hochauflösende Monitore haben eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixel (4K), obwohl nicht jeder Laptop diese Monitore unterstützt.

Kompatibilität: Wenn Sie einen 4K-Monitor verwenden möchten, ist die primäre Hardwarevoraussetzung dass Ihr System den notwendigen Ausgangsport anbietet. Normalerweise bedeutet dies einen DisplayPort oder einen HDMI-Anschluss mit 4K-Display-Unterstützung.

Die Kopplung eines Laptops mit mehreren externen Monitoren kann ebenfalls zu Kompatibilitätsproblemen führen, die in einem Leitfaden wie diesem jedoch nicht einfach zusammengefasst werden können. In den meisten Fällen - insbesondere bei neueren Laptops mit mindestens mittleren Spezifikationen - ist das Anschließen von zwei externen Displays so einfach wie das Anschließen an die verfügbaren Videoausgänge Ihres Systems. Aber die Hardware Ihres Laptops kann die Anzahl der Monitore, die Sie anschließen können, stark einschränken. Viele ältere Modelle unterstützen zum Beispiel nur ein einziges externes Display (zusätzlich zum Bildschirm des Laptops).

Matte vs. glossy: Glänzende Displays erzeugen normalerweise die kräftigsten Farben. Sie neigen auch dazu, störende Reflexionen von Fenstern und Bürolampen abzulenken. Deshalb bevorzugen wir matte Displays für unsere Arbeitsmonitore. Matte Displays haben eine reflexfreie Beschichtung über dem Bildschirm, die Reflexionen verhindert.

Bildqualität: Die Wichtigkeit der Bildqualität hängt stark von der Art der Arbeit ab, die Sie ausführen. Während Designer und Künstler eine ausgezeichnete Farbgenauigkeit benötigen, ist dieser Faktor für einen Buchhalter nicht so entscheidend. Ein paar andere Faktoren, die berücksichtigt werden müssen, sind die Blickwinkel des Monitors (wie schnell das Bild bei seitlicher Betrachtung auswaschen kann) und die maximale Helligkeit des Geräts. In der Regel erhalten Sie diese Informationen aus Online-Bewertungen.


Q & A: Autor von LinkedIn Buch teilt ihre unveröffentlichten Tipps

Q & A: Autor von LinkedIn Buch teilt ihre unveröffentlichten Tipps

Dieser Artikel ist Teil einer einwöchigen Reihe von Social-Media-Storys, die Sie hier lesen können. Vor fünf Jahren hat Jan Wallen die Einladung eines Freundes angenommen, sich der Business-Networking-Site LinkedIn anzuschließen. Heute ist sie Autorin des Buches "Mastering LinkedIn in 7 Tagen oder weniger.

(Geschäft)

Wollen Sie einen besseren Arbeitsplatz? Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter zur Freiwilligenarbeit

Wollen Sie einen besseren Arbeitsplatz? Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter zur Freiwilligenarbeit

Eine Kultur des Ehrenamts in Ihrem Unternehmen zu schaffen, hilft nicht nur anderen hilft auch Ihrer Organisation, neue Forschung findet. Eine Studie von Deloitte ergab, dass Arbeitgeber, die Freiwilligenarbeit fördern und fördern, Moral, Arbeitsplatzatmosphäre und Markenwahrnehmung fördern. Die Studie fand heraus, dass eine überwältigende Mehrheit - 89 Prozent - der Angestellten denkt Organisationen, die freiwillige Aktivitäten unterstützen, bieten ein besseres Gesamtarbeitsumfeld.

(Geschäft)