Verletzt Ihre Corporate Language Ihre Marke?


Verletzt Ihre Corporate Language Ihre Marke?

Corporate Content ist heutzutage überall. Egal, ob es sich um eine Website-Kopie, Blog-Posts, Tweets oder E-Mails handelt, digitale Kommunikation stellt Ihr Unternehmen für die Online-Welt dar und ist ein wichtiger Bestandteil seiner Branding-Strategie. Aber wenn Ihre Unternehmenssprache zu unklar ist, kann es Ihrer Marke mehr schaden als nützen.

"Das grundlegende Niveau, das Marken [in ihren Kommunikationen] erreichen müssen, ist ihre Sprache zu vereinfachen und sie menschlicher zu machen," sagte Anelia Varela, US-Direktorin von The Writer, einer Firma, die Schreibdienste und Schulungen für Organisationen anbietet. "Das bedeutet, mit Menschen auf ihrer Ebene zu sprechen. Sobald Sie es vereinfacht haben, [machen Sie sich klar, wie Sie diese Sprache zu Ihrer eigenen machen und sich von Mitbewerbern abheben."

Egal in welcher Branche Sie sind, sollten Sie zielen Die Stimme des Unternehmens sei klar, präzise und deutlich, sagte Varela. Sie bot den folgenden Tipps an, wie Marken ihre Unternehmenskommunikation verbessern können:

Definieren Sie Ihre Stimme. Von den heutigen Marken wird erwartet, dass sie über eine Vielzahl von Kanälen mit Kunden kommunizieren. Selbst in kleineren Unternehmen ist es wahrscheinlich, dass mehr als eine Person für das Schreiben und Senden dieser offiziellen Unternehmensinhalte verantwortlich ist. Das Identifizieren und Definieren einer authentischen Markensprache stellt sicher, dass alle Kommunikationen konsistent sind, unabhängig davon, wer sie erstellt.

"Mehr Menschen als je zuvor erstellen Inhalte im Namen von Marken", sagte Varela. "Es kann eine Kakophonie werden, wenn nicht alle die gleiche Stimme verwenden. Es muss für sie eine Selbstverständlichkeit sein, und es ist wichtig, sicherzustellen, dass sie das Training und die Unterstützung erhalten, die sie benötigen."

Vermeiden Sie Fachjargon Jede Branche hat ihre eigenen Fachbegriffe, insbesondere im schnell wachsenden Tech-Sektor. Während "technospeak" (oder die Sprache Ihrer Branche) für interne Nachrichten geeignet ist, wird die Verwendung von Jargon in Ihren Newslettern, Webseiten, Social-Media-Posts und anderen für Kunden bestimmten Kommunikationen wahrscheinlich nur verwirrend sein.

"Denken Sie an Ihre Publikum, als ob Sie mit ihnen [persönlich] sprechen würden ", sagte Varela Mobby Business. "Bei der Markenkommunikation geht es darum, ein Gespräch mit Kunden zu führen. Mit Corporate Speaking kommt man nicht weit."

Lernen Sie von Social Media. Varela merkte an, dass Unternehmen oft versuchen, herauszufinden, wie sie ihre Produkte anwenden können Markenstimme für soziale Medien. In manchen Fällen ist es tatsächlich vorteilhafter, rückwärts zu arbeiten und aus der entgegengesetzten Perspektive zu betrachten.

"Wir sollten uns fragen, was wir von den sozialen Medien lernen können", sagte sie. "Die Leute schreiben mehr, als ob sie auf Blogs, Facebook usw. sprechen. Es ist klar und prägnant. Es ist eine gute Lektion, die man auf alles andere anwenden kann."


Die besten und schlechtesten Zustände für kleine Unternehmen

Die besten und schlechtesten Zustände für kleine Unternehmen

Nicht alle Staaten sind gleichgestellt, wenn es darum geht, kleine Unternehmen zu unterstützen. Neue Untersuchungen zeigen, dass staatliche Regierungen, die zur Förderung von Business-Schulungen beitragen und die Einhaltung verschiedener regulatorischer Fragen erleichtern, als die "freundlichsten" gelten Kleine Unternehmen, laut einer Studie von Thumbtack, einem Technologie-basierten Marktplatz, der Amerikaner mit erfahrenen lokalen Profis verbindet.

(Führung)

Betrachten Sie einen virtuellen Assistenten? 5 Tipps, damit es funktioniert

Betrachten Sie einen virtuellen Assistenten? 5 Tipps, damit es funktioniert

Gibt es so viele Aufgaben auf Ihrer To-Do-Liste, dass Sie kaum Zeit haben, sich auf Ihr Geschäft zu konzentrieren? Wenn ja, könnte es an der Zeit sein, über die Einstellung eines virtuellen Assistenten nachzudenken. Ob es eine einzelne Person ist, die mit Ihrem Unternehmen arbeitet oder ein Service, der bei Bedarf Unterstützung bietet, kann ein virtueller Assistent (VA) frei machen Sie von administrativen Aufgaben und lassen Sie sich auf das konzentrieren, was Sie am besten können.

(Führung)