Zeitverschwendung bei der Arbeit? 6 Möglichkeiten, produktiver zu sein


Zeitverschwendung bei der Arbeit? 6 Möglichkeiten, produktiver zu sein

Wenn Sie wie erhalten möchten viel Arbeit wie möglich getan jeden Tag, würden Sie am besten bedient werden, indem Sie Ihr Smartphone versteckt weg, wenn Sie im Büro.

Persönliche Nutzung der Technologie ist einer der Hauptschuldigen hinter unproduktiven Aktivität bei der Arbeit, nach einer neuen Studie von CareerBuilder.

Knapp 25 Prozent der Arbeitnehmer geben an, dass sie während eines typischen Arbeitstages mindestens eine Stunde für persönliche Anrufe, E-Mails oder Texte verbringen, während 21 Prozent schätzen, dass sie während ihrer Arbeitszeit mindestens eine Stunde verbringen Suche nach nicht arbeitsplatzbezogenen Informationen im Internet.

Insgesamt haben die befragten Mitarbeiter Handy und SMS, Internet und soziale Medien als drei der vier größten Produktivitätsstopps am Arbeitsplatz eingestuft.

Unter anderem sagen die Mitarbeiter halten sie zurück Zu ihren Aufgaben gehören Büro-Klatsch, Snacks oder Rauchpausen, laute Mitarbeiter, Besprechungen, E-Mails, Kollegen, die für einen Chat vorbeikommen, und Mitarbeiter, die Anrufe über ihre Lautsprecher entgegennehmen.

Rosemary Haefner, Laster Englisch: www.germnews.de/archive/dn/1996/02/11.html Der Praesident Human Resources bei CareerBuilder sagte, um jeden Tag produktiv zu bleiben, sei es wichtig, Zeiten zu organisieren und zu bestimmen, um unterschiedliche Ergebnisse zu erzielen.

"Unterbrechungen minimieren und persönliche Kommunikation für die Mittagspause oder Pause bewahren", sagte Haefner . "Es kann helfen, mehr Zeit und Schwung in Ihren Arbeitstag zu bringen."

Die Studie ergab, dass fast drei Viertel der Arbeitgeber Maßnahmen ergriffen haben, um Produktivitätsmörder bei der Arbeit zu reduzieren. Zu ihren Taktiken gehören die Sperrung bestimmter Internetseiten bei der Arbeit, das Verbot persönlicher Anrufe oder die persönliche Nutzung von Mobiltelefonen, die Überwachung von E-Mails und Internetnutzung, die Planung von Mittagessen und Pausen und die Telearbeit von Mitarbeitern. Sie haben auch begrenzte Besprechungen und beschränken die Verwendung von Lautsprechertelefonen für Angestellte, die kein eigenes Büro haben.

Haefner bietet seinen Mitarbeitern sechs Tipps, um Zeitverschwendung bei der Arbeit zu vermeiden.

  • Organisieren und priorisieren : Entwirren Sie Ihren Arbeitsbereich und legen Sie Ihren Spielplan für die Woche klar aus. Was müssen Sie jeden Tag erreichen? Wie viel Zeit wird jedes Projekt in Anspruch nehmen? Welche Projekte haben die höchste Priorität?
  • Unterbrechungen begrenzen : Eingehende Anrufe und Mitarbeiter, die vorbeischauen, um über ihr Wochenende zu plaudern, können die Konzentration stören und Zeit sparen. Versuchen Sie, einen Konferenzraum zu blockieren, um an einem Projekt zu arbeiten, um Ablenkungen an Ihrem Schreibtisch zu vermeiden. Lesen Sie Ihre E-Mails in Intervallen, anstatt sie zu öffnen, sobald sie eintreffen. Berücksichtigen Sie Telearbeit an bestimmten Tagen.
  • Vermeiden Sie unnötige Besprechungen : Stellen Sie sich nicht eine Stunde Zeit für ein Problem oder eine Initiative ein mit einem schnellen Telefonanruf adressiert. Bitte lehnen Sie die Einladung zum Treffen ab und folgen Sie dem Organisator.
  • Persönlich auf Ihre Zeit kommen : Ob Sie einen Freund anrufen, einen Online-Verkauf nutzen oder ein Bild Ihres Hundes auf Ihrem sozialen Profil veröffentlichen möchten , tu es während deiner Mittagspause oder Pause oder nach der Arbeit.
  • Vernünftig kommunizieren : Erstelle nicht 20 Minuten eine E-Mail an die Person, die in der nächsten Kabine sitzt. Sparen Sie Zeit, indem Sie den Hörer abnehmen oder zum Schreibtisch Ihres Kollegen gehen.
  • Verzögern Sie nicht das Unvermeidliche : Wenn Sie andere Dinge tun, um ein weniger bevorzugtes Projekt aufzuschieben, verlieren Sie nur mehr Zeit. Zaudern Sie nicht auf. Eintauchen und die anstehende Aufgabe angehen.

Die Studie basiert auf Befragungen von 2.138 Personalchefs und Personalfachleuten sowie 3.022 Vollzeitbeschäftigten aus dem Privatsektor in allen Branchen und Unternehmensgrößen.

Ursprünglich veröffentlicht unter Wirtschaftsnachrichten täglich


8 Möglichkeiten, ein besserer Anführer zu werden

8 Möglichkeiten, ein besserer Anführer zu werden

Es gibt mehr als nur einen hochrangigen Titel und die Verantwortung für ein Team. Sie haben vielleicht die Autorität, den Leuten zu sagen, was zu tun ist, aber wenn Sie ein unwirksamer Anführer sind, werden Sie nicht in der Lage sein, Ihre Mitarbeiter zu führen und zu motivieren, ihre Ziele zu erreichen.

(Führung)

5 Wichtige Fragen, die alle Führungskräfte stellen sollten

5 Wichtige Fragen, die alle Führungskräfte stellen sollten

Werden Leiter geboren oder gemacht? Das ist eine Frage, die sich viele Menschen auf ihrem Weg gestellt haben, Führer zu identifizieren oder zu werden, und die meisten kommen zu dem Schluss, dass die Antwort irgendwo in der Mitte liegt. Julia Tang Peters, Autorin von "Pivot Points: Five Decisions Jeder erfolgreiche Führer muss machen "(Wiley, 2014), glaubt, dass echte Führung nicht mit angeborenen Qualitäten oder gar formalem Training beginnt, sondern mit einer Wahl.

(Führung)