So schützen Sie Ihr Unternehmen vor Internetkriminalität


So schützen Sie Ihr Unternehmen vor Internetkriminalität

Jorge Rey , Direktor für Informationssicherheit & Compliance bei Kaufman, Rossin & Co., steuerte diesen Artikel zu BusinessNewsDailys Experten-Stimmen: Op-Ed & Insights bei.

Präsident Obama traf am 13. März mit CEOs großer Organisationen zusammen th um die neuesten Cyberbedrohungen (einschließlich der angeblich kompromittierten persönlichen Daten der First Lady) und die Notwendigkeit von Cybersicherheitsvorschriften zu diskutieren. Während all dies auf dem Capitol Hill geschah, laufen auch kleine Unternehmen Gefahr, Konten zu übernehmen und Tausende von Dollars zu verlieren, wenn Cyberkriminelle Geld von ihren Konten stehlen.

Eine Accountübernahme findet statt, wenn ein Cyberkrimineller einen Geschäftseigentümer oder Angestellten stiehlt Anmeldedaten für das Online-Banking für ihre Geschäftskonten. Sobald die Cyber-Kriminellen die Anmeldeinformationen haben, haben sie ein Fenster der Gelegenheit, in dem Geld gestohlen werden kann. Sie können Geldtransfers auf ihre eigenen Bankkonten veranlassen. Oft können diese Gelder nicht vom Unternehmen zurückerlangt werden, was zu Störungen und finanziellen Verlusten führt.

Cyber-Kriminelle verwenden verschiedene Techniken, um Anmeldedaten und Übernahmekonten von Online-Banking-Firmen zu stehlen. Eine dieser Techniken ist "Phishing". Zum Beispiel könnte ein Unternehmen kompromittiert werden durch:

  • Ein mit einer E-Mail verbundenes infiziertes Dokument
  • Ein Link in einer E-Mail, die eine Verbindung zu einer infizierten Website herstellt
  • Mitarbeiter, die Websites sozialer Netzwerke besuchen und auf infizierte Dokumente, Videos klicken oder Fotos, die dort gepostet werden, und
  • Übertragen von infizierten Dokumenten von einem anderen Computer.

Wenn also die Regierung Hacker nicht verhindern kann, was können Sie tun, um Ihr Unternehmen zu schützen?

So verhindern Sie die Kontoübernahme:

  • Installieren und Wartung Echtzeit-Anti-Virus und Anti-Spyware Desktop-Firewall und Malware-Erkennung und Entfernung von Software. Verwenden Sie diese Tools regelmäßig, um Ihren Computer zu scannen. Zulassen automatischer Updates und zeitgesteuerter Scans.
  • Installieren Sie Router und Firewalls , um unbefugten Zugriff auf Ihren Computer oder Ihr Netzwerk zu verhindern.
  • Führen Sie regelmäßig IT-Sicherheitsbewertungen durch. Sicherheitsprüfer prüfen, ob Sie tatsächlich vor Malware geschützt sind.
  • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie unerwartete E - Mails von IRS, UPS, Finanzinstitutionen, besseren Geschäftsbüros, Gerichtssystemen usw. erhalten Datei. Hacker sind in der Lage, E-Mails und Dokumente zu erstellen, die legitim erscheinen.
  • Führen Sie keine Online-Banking-Aktivitäten in öffentlichen Räumen wie Flughäfen und Internetcafés durch, die kostenlose Wi-Fi-Hotspots anbieten. Ihre Anmeldedaten können von einem Hacker abgefangen werden. Wenn Sie ein
  • elektronisches Sicherheitstoken verwenden und nach Eingabe Ihres Codes eine Nachricht erhalten, dass Online-Banking vorübergehend nicht verfügbar ist, benachrichtigen Sie Ihr Banking Institution sofort. Ihre Sitzung könnte entführt worden sein. Initiieren Sie Drähte und ACH-Dateien
  • mit dem Vier-Augen-Prinzip. Beispiel: Ein Mitarbeiter leitet die Übertragung ein und ein anderer Benutzer genehmigt und gibt die Verbindung oder die Verbindung mit einem anderen Computer mit einer anderen Benutzer-ID frei. Diskutieren Sie die von Ihrem Finanzinstitut angebotenen Optionen
  • , um unberechtigte Zahlungen zu erkennen oder zu verhindern Änderungen an Ihren Konten. Hacker sind ständig auf der Jagd, und Sie sollten jederzeit wachsam sein, um Cyber-Angriffen vorzubeugen. Inhaber kleiner Unternehmen sollten die oben aufgeführten Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um das Risiko eines Identitätsdiebstahls und einer Kontoübernahme zu minimieren. Nicht zu wissen, wo der schwächste Link ist, kann sich auf das Endergebnis auswirken und die Geschäftsabläufe stören.

Die angegebenen Ansichten entsprechen denen des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten des Publishers wider.


15 Tech-Tools zur Unterstützung Ihres Unternehmens Global

15 Tech-Tools zur Unterstützung Ihres Unternehmens Global

In der heutigen Welt ist es einfacher denn je, ein globales Geschäft zu starten. Viele große Reedereien, Marktplätze und Zahlungsabwickler sind für die Abwicklung internationaler Transaktionen gerüstet, und mit ein paar Klicks und Verbesserungen können Sie schnell mit dem Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen überall auf der Welt beginnen.

(Geschäft)

Lenovo ThinkPad Yoga 14 Review: Ist es gut für das Geschäft?

Lenovo ThinkPad Yoga 14 Review: Ist es gut für das Geschäft?

Lenovos ThinkPad Yoga 14 stellt einen großen Mittelweg zwischen sperrigen Workstations und flexiblen Hybriden dar. Das Notebook verfügt über die meisten Funktionen, die Sie von einem ThinkPad-Produkt erwarten, einschließlich eines soliden, langlebigen Designs ausgezeichnete Tastatur und Trackpad und schnelle Leistung.

(Geschäft)