Leistungsbasiertes Entgelt motiviert Ihre Mitarbeiter nicht so stark wie Sie denken


Leistungsbasiertes Entgelt motiviert Ihre Mitarbeiter nicht so stark wie Sie denken

Anstatt motivieren Mitarbeiter, bestimmte Arten von Anreiz-basierte Lohnstrukturen am Ende negative Auswirkungen, neue Forschung findet. Eine Studie, die kürzlich im Human Resources Management Journal veröffentlicht wurde, ergab, dass Arbeitnehmer, die eine leistungsabhängige Entlohnung erhalten, wie z. B. diejenigen, deren Lohn an individuelle oder unternehmensweite Leistung gebunden ist, härter arbeiten, aber auch mit höherem Stress und geringerem Jobniveau konfrontiert sind Zufriedenheit.

Die Untersuchung ergab, dass Mitarbeiter, die wissen, wie viel Geld sie jedes Jahr mit nach Hause nehmen, an ihr Beitragsniveau zur Organisation gebunden sind, oder wie gut ihr Arbeitgeber als Ganzes finanziell abschneidet, dies eher fühlen werden ermutigt, zu hart zu arbeiten.

Dieser Druck wiederum kompensiert die Produktivitätszuwächse, die die Gehaltsstruktur bewirken soll, sagten die Autoren der Studie.

Chidiebere Ogbonnaya, Hauptautor der Studie und wissenschaftlicher Mitarbeiter am University of East Anglia, sagte, dass, trotz einer Erhöhung des Denkens unter den Arbeitgebern, dass leistungsorientierte Lohnstrukturen wichtig sind, um Mitarbeiter zu motivieren und positive Einstellungen zu fördern, diese Studie ist der erste, der feststellt, dass diese Entlohnungssysteme mit dem Gefühl verbunden sind, dass die Arbeit zu anstrengend sein könnte oder dass es nicht genügend Zeit gibt, Arbeit zu erledigen. Um die Mitarbeiter motiviert zu halten, geben Sie ihnen ein besseres Titel] "Indem Arbeitgeber die Leistungen an finanzielle Anreize knüpfen, senden sie ihren Mitarbeitern Signale, dass sie zusätzlichen Arbeitsaufwand mit mehr Lohn honorieren wollen", sagte Ogbonnaya in einer Stellungnahme. "Die Mitarbeiter wiederum erhalten diese Signale und fühlen sich verpflichtet, härter gegen Bezahlung zu arbeiten."

Obwohl Mitarbeiter diese Einkünfte schätzen und die Lohnstruktur als positiv ansehen, ist die Organisation der ultimative Nutznießer ihres zusätzlichen Aufwands

"Als Konsequenz kann leistungsbezogenes Gehalt als ausbeuterisch betrachtet werden, oder eine Managementstrategie, die sowohl das Einkommen als auch die Arbeitsintensivierung erhöht", sagte Ogbonnaya.

Wenn man speziell auf die Arbeitgebergewinne eingeht, haben die Forscher das herausgefunden Die Lohnstruktur wirkte sich nur dann positiv auf die Arbeitszufriedenheit, das Engagement der Mitarbeiter und das Vertrauen in das Management aus, wenn die gewinnabhängige Entlohnung in der gesamten Organisation weit verbreitet war.

Die Studie ergab, dass nur ein geringer Teil der Gewinnbeteiligung bezahlt wurde Die Mitarbeiterzahl war geringer, die Mitarbeiterzufriedenheit war geringer, das Engagement der Mitarbeiter geringer und das Vertrauen in das Management geringer.

Kevin Daniels, einer der Autoren der Studie und Professor an der Norwich Business School in London Großbritannien, sagte die Studie zeigt, dass Arbeitgeber sicherstellen sollten, dass Mechanismen zur Verteilung von Unternehmensgewinnen effizient verwaltet werden, so dass verdienstvolle Mitarbeiter nicht übersehen werden.

"Wenn gewinnabhängige Bezahlung über den Arbeitsplatz verteilt ist, können Mitarbeiter eine größere Akzeptanz zeigen und reagieren positive Einstellung ", sagte Daniels.

Die Studie basierte auf Befragungen von 1.293 Managern und 13.657 Angestellten an 1.293 Arbeitsplätzen in Großbritannien


5 Musikindustrie-Startups, die Künstler positiv beeinflussen

5 Musikindustrie-Startups, die Künstler positiv beeinflussen

Die Musikindustrie erlebt eine Renaissance mit einem Zustrom von Startups, die Künstlern mehr Kontrolle über ihre Karriere geben. Einst als eine aussterbende Szene betrachtet, belebt sich das Musikgeschäft durch Veränderungen, von der Herstellung und dem Konsum bis hin zur Vergütung von Musikern. "Das Musikmodell hat sich verändert.

(Geschäft)

17 Fehler beim Startup, die jeder Unternehmer vermeiden sollte

17 Fehler beim Startup, die jeder Unternehmer vermeiden sollte

Es gibt so viele Schritte bei der Gründung eines Unternehmens, es ist leicht, ein wenig verloren zu gehen. Jeder macht Fehler, aber wenn es um Ihr Startup geht, können selbst scheinbar harmlose Versäumnisse auf lange Sicht viel kosten. Was sind die größten Fehler, die Unternehmer vermeiden sollten? Mobby Business fragte Unternehmer nach ihren Erfahrungen und Ratschlägen.

(Geschäft)